Unser mobiler Velo-Laden ist weiterhin unterwegs:

 Goethezentrum Stäfa

Samstag, 8. und 22. Februar 2020, 09 - 13 Uhr

und dann wieder auf dem 

s'Märt Kirchbühl Stäfa

jeden Samstag, ab 14. März bis 14. November 2020, 08 - 12 Uhr


Wir sind fünf Erwachsene und sieben Oberstufenschülerinnen, die sich unabhängig voneinander schon lange Gedanken zu unserem Konsumverhalten, den Verpackungen, dem immensen Abfall, deren Entsorgung, der planetaren Verschmutzung, dem Tiersterben durch Abfall und dem Klimawandel machen. Diesen schier unaufhaltsamen Entwicklungen entgegenzuwirken ist unser aller Anliegen. 

Wir sind alle in Stäfa wohnhaft und möchten unseren Abfall auf ein Minimum reduzieren und möglichst ganz auf Plastik verzichten. Wichtig sind uns Lebensmittel die nachhaltig angebaut werden. Unser Angebot stammt hauptsächlich von Bauernhöfen aus der nahen Umgebung in und um Stäfa, die natürliche Ökosysteme unterstützen und Kreisläufe der Natur achten und schützen, wie Slow Grow, Permakultur, Knospe und Demeter Anbau.

Was aus einer Idee im stillen Kämmerlein begann, ist seit einigen Monaten Realität: Ein mobiles Velo-Lädeli, welches in Stäfa unverpackte Lebensmittel zum selber Abfüllen anbietet. Das 300 Kilogramm schwere Velo mit Elektroantrieb ist bestückt mit Glas-Dispensern. Darin sind aktuell 25 Trockenprodukte im Angebot.

Ob Hörnli, Kichererbsen, Gummibärli oder Erdmandeln:
Selber abfüllen macht Spass, spart Geld und Verpack-
ungsmaterial,
ist nachhaltig und schont unsere Umwelt.
Jeder füllt soviel ab, wie 
er wirklich möchte und braucht.
Bezahlt wird nach Gewicht.



Die benötigten Gefässe Gläser, Tupperdosen, Papier-
oder Stoffsäckli 
bringt jeder selbst von Zuhause mit.
Wer spontan vorbeischaut, für den hat das
GANZOHNI-Team
hübsche Stoffsäckli genäht.

Ihr wollt tagesaktuell erfahren, was bei uns so läuft und hinter die Kulissen blicken? Dann folgt uns doch auf Facebook, Instagram und  www.ganzohni.ch  oder abonniert den Newsletter!www.ganzohni.ch.